Shimano Stella C3000FJ

Shimano Stella C3000FJ

Artikelnummer: STLC3000FJ

549,00 €

inkl. 19% USt. , versandfreie Lieferung innerhalb von AT BE LU NL , Versand

Modell
Produkt vergriffen
Die neue Stella FJ ist das Flaggschiff von Shimano .
Die neue Stella FJ hat einen super weichen Lauf bei maximaler Robustheit unter den Stationärrollen .
Sie wurde für den Einsatz im Süß-und Salzwasser entwickelt und wartet mit den neuesten Technologien auf, um ein Maximum an Robustheit und Stärke bei minimalem Gewicht zu garantieren.
Die Laufruhe, für die die Stella sowieso schon bekannt ist, wurde durch das Micro Module II-Getriebe und die Silent Drive-Technologie noch einmal auf ein neues Level gehoben.
Ihr Innenleben ist besser vor dem Eindringen von Wasser geschützt als jemals zuvor.
Die Bremse kann extrem fein eingestellt werden und läuft unglaublich ruhig: ruhiger als es die Angelindustrie bis hierhin erfahren hat-sogar bei sehr starker Bremseinstellung.

  • Micro Module II sorgt für einen super weichen Lauf
  • Silent Drive :Getriebegeräusche und Kurbelspiel wurden eliminiert, die Laufruhe auf ein neues Level gehoben.
  • Hagane Gear: Ein neuer Produktionsprozess verbessert die Stärke des Getriebes enorm, so hat die Stella FJ ein doppelt so starkes Getriebe wie das Vorgängermodell.
  • X -Protect : Die Labyrinth-Struktur und die neue Versiegelungstechnologie schützen noch besser vor dem Eindringen von Wasser (Gehäuse und Schnurlaufröllchen), ohne den superweichen Lauf zu beeinflussen.
  • Long Stroke Spule
  • Line Tangle Proof Rotor
  • neuartiger Schnurclip
  • Coiled Wave Spring Bremssystem
  • New Light Rotation Roller Clutch
  • Improved Barrier Gear
  • Smooth Opening Bail


Gewicht: 210 g
Schnurfassung in mm /m: 0.25-210/0.30-130/0.35-100
Übersetzung: 5,3:1
Schnureinzug: 78 cm
Bremskraft 9 kg

Durchschnittliche Artikelbewertung

5 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit:

Einträge gesamt: 1
4 von 5 FJ besser wie die FI ?

Auf alle Fälle,- wäre da nicht das Austarieren einer Rute und einem Rollenbau in der 5 Sterne Liga mit 200 bzw. 210 g - gehe ich von den 2500-ern bis 4000-ern aus.
Ob das wirklich alles Sinn macht bleibt die Frage?! Schön sind sie alle, wobei ich einer FI (was meine beiden anbelangt) einen schwergängigeren Lauf bescheinige wie das bei der Neuen FJ der Fall ist - der Lauf ist schon vom Feinsten,-...wären da nicht bei meinen beiden FJ 2500 HG leichte Schleifgeräusche zu hören. Vielleicht/Wahrscheinlich bin ich aber auch zu pingelig - mag auch sein, jedenfalls bei meiner weiteren FJ 3000 XG und ebenso einer FJ 4000 XG ist absolut nichts zu hören. Spezi von mir mit der Normalausführung seiner FJ 4000 kritisiert ebenfalls ein leichtes Schleifgeräusch!? Wie auch immer,- die Qualität der NEUEN, und ob sie an die legendären Modelle wie einer FA oder FB anschließen können bleibt zum jetzigen Zeitpunkt noch ungeklärt. Fakt ist jedoch das auch eine FA mit Lackqualitäten im Salzwasser ihre Problemchen hatte (Eigenerfahrung!) und ich die FB für die bessere halte. FD und FE - alles Geschmackssache - die FE wohl die Schönste, aber mehr ist aber auch nicht dran um dem Hype welcher sie umgibt hier nachzujammern. Für mich ein wenig zu überzogen das ganze. Fakt ist was Salzwasserbeständigkeit angeht oder das Eindringen von Salzwasser ins Innere anbelangt ist die neue Stella FJ allemal besser wie alle Vorserien. Da oder dort ein Kugellager´chen wieder eingespart tut dem Rollenlauf überhaupt keinen Abbruch - ich würde sie sofort wieder kaufen, und was das Rollengeräusch meiner FJ 2500 HG anbelangt sind die beiden ja noch am Einlaufen - das wird sich schon noch geben. Für´s Erste also meine Empfehlung, denn im Vergleich als die FI-Serie rauskam und ich sie Probe laufen ließ lässt die FJ die FI jmit Abstand weit hinter sich. NUR: Bitte nicht noch leichter - es reicht mittlerweile, und eine FJ für den UL-Bereich ist eigentlich nicht der Sinn der Sache - ganz im Gegenteil.

Gruß und Petri!

Florian

., 13.02.2019
Einträge gesamt: 1